...ist ein Ortsteil von Erfurt im schönen Freistaat Thüringen und hat ca. 435 Einwohner. Davon sind 97 Mitglied im Verein oder der Einsatzgruppe. Unser Einsatzgebiet umfasst neben dem eigenen Ort auch die Gemeinde Egstedt.
Haupteinsatzgebiet unserer Feuerwehr ist die unmittelbar an Waltersleben vorbeiführende BAB4 und die A71 incl. dem Erfurter-Kreuz. Ein großer Teil unserer Einsätze sind deshalb Fahrzeugbrände und die  technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen.
Im Gerätehaus befindet sich auch die Rettungswache 3 mit dem RTW 3/83/2

                                 (anklicken für Vollbild)

FF Erfurt-Waltersleben

Funkkenner:

Florian Erfurt 21   - Kategorie: 1 (Einheit zur Abdeckung der Hilfsfrist)  - Verband: Süd

Fahrzeuge:

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25, Funkkenner: Florian Erfurt 21/23
Mannschaftstransportfahrzeug MTF, Funkkenner: Florian Erfurt 21/19

Mannschaft:

Mitglieder der Einsatzabteilung: 27 Kameraden/ -innen
Mitglieder der Jugendfeuerwehr: 14 Kameraden/ -innen
Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung: 6 Kameraden/ -innen

 Einsatzstatistik (2008-2016)

  • ø Anzahl Einsätze pro Jahr:   41,6 Stück
  • ø Einsatzdauer:                       1,14 Stunden
  • ø zurückgelegte Kilometer:     18,43 km
  • ø ausgerückte Kameraden:      6,04 Kameraden
  • ø Einsatzzeit pro Kamerad:      1,38 Stunden

 


Geschichte der FFWL

März 1877

Konstituierung der FF Waltersleben, bestehend aus einem Oberfeuerwehrmann und fünf Feuerwehrmännern.

1881

Es wurde ein Ortsbrandmeister, auch Spritzenmeister genannt, benannt.

1935

Anschaffung einer Motorspritze TS4 in einem Tragkraftspritzenanhänger mit vollgummibereiften Speichenrädern.
Im April wurde die Mannschaftsstärke auf 30 erhöht. Es wurden neue, blaue Uniformen und Schutzhelme aus Stahl eingeführt.
Die Ausbildung wurde auf Gas- und Luftschutz erweitert und die Bekämpfung der Auswirkungen von Brand- und Phosphorbomben geübt.

1939

Die Wehr wird mit Beginn des 2. Weltkrieges der Polizei unterstellt.

1944

Einführung einer Notdienstverpflichtung und Erhöhung der Mannschaftsstärke auf 40 Kameraden. Darunter waren erstmals auch 14 Frauen.

1946

Die Notwendigkeit des vorbeugenden Brandschutzes wurde erkannt und regelmäßige Brandschutzkontrollen eingeführt.
Im April gründete sich eine komplett neue, junge Truppe.

1965

Gründung der ersten Frauengruppe, bestehend aus 3 Kameradinnen.

1970

Mit 9 Kameradinnen entsprach die Frauengruppe erstmals auch einer feuerwehrtaktischen Gruppe.

1985

Die Wehr stellte ein neues Löschfahrzeug LF8 TS8 in Dienst. Zugleich wurde auch das alte Gerätehaus abgerissen und durch einen kleinen Neubau in Plattenbauweise ersetzt.

1994

Nach der erfolgten Gebietsreform wurde die Wehr dem Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Landeshauptstadt Erfurt untergliedert. Nach der Wahl einer neuen Wehrleitung wurden erhebliche Neuzugänge an Kräften verzeichnet. Kameraden kamen auch aus der Nachbargemeinde Egstedt, die von nun an feuerwehrtechnisch eingebunden war.

Die Zahl der Einsatzkräfte wuchs in dieser Zeit wieder auf fast 40 Kameraden/ -innen, die massiv aus- und weitergebildet wurden an. Fehlende Ausrüstung wurde ergänzt und die Unterkunft der Wehr, die gleichzeitig auch Sitz des neu gegründeten Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Erfurt-Waltersleben e.V. darstellte, umgebaut.

1999

Indienstnahme des neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 16/25

2001

Indienstnahme eines MTF, welches auch von der Jugendfeuerwehr genutzt wurde.

2012

Spatenstich für den Neubau der Feuer- und Rettungswache in Waltersleben.

2014

Im April fand die feierliche Einweihung der neuen Wache statt.


zum Seitenanfang...

 

   
© 2014 Mario Zimara. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.